MACH DIR EINEN EINDRUCK.

 

Hier findest du eine Auswahl von Artikeln aus den letzten Jahren.

 

Vorab ein paar Feedbacks von Menschen, über die ich geschrieben habe:

  • "Der Text ist toll! In wenigen Anschlägen hast du das Wichtigste herausgearbeitet. Ganz lieben Dank für
    deinen aufmerksamen Blick auf mich und die offene Kommunikation zwischen uns!" (Hauke Kranz, Pianistin)
  • "Es war toll, mit dir zu arbeiten, weil alles gleichermaßen unkompliziert, sympathisch und unheimlich professionell war!"
    (Anne Vogd, Kabarettistin)
  • "Tausend Dank für deine superklasse Arbeit, dein großes Engagement und feinfühliges Ohr sowie Schreiben! Alle Achtung!"
    (Elke Schenkmann, Yoga-Lehrerin)
"Nur nicht aufgeben!", erschienen in DR. V. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN 05/2020 im September 2020 und online auf STERN.DE
Manche Krankheiten oder Beschwerden wird man nicht mehr los, sie werden chronisch. Wie geht man mit den Einschränkungen um? Und wie gelingt es, sie anzunehmen? Vier Betroffene erzählen // Fotos: Carolin Windel, Christiane Wöhler
STERNGL_202005_Akzeptanz.pdf
PDF-Dokument [3.6 MB]
"Lieber ein paar Sünden als Stillstand", erschienen in ANDERS HANDELN 02/2020 im Mai 2020
Nachhaltigkeitscoach Kerstin Mayer möchte Menschen dazu bewegen, ihre Öko-Bilanz zu verbessern – aber ohne Perfektionismus oder moralischen Zeigefinger. Sie weiß, warum // Foto: Annette Cardinale
AHA_202002_Öko-Sünde.pdf
PDF-Dokument [769.2 KB]
"So schaffen Sie es, in der Krise stark zu bleiben", erschienen in DR. V. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN 03/2020 im Mai 2020 und online auf STERN.DE
Corona lähmt manche vor Angst – andere wachsen über sich hinaus. Die Grundlagen für die psychische Widerstandsfähigkeit werden in der Kindheit gelegt, aber lassen sich auch trainieren: So stärken Sie Ihre Seele in unsicheren Zeiten // Fotos: Robert Brembeck, Heinrich Voelkel, Tobias Tempel
STERNGL_202003_Zuversicht.pdf
PDF-Dokument [1.5 MB]
"Ich hatte solche Angst, dass sie verhungert", erschienen in MOM 01/2020 im März 2020
Nadine ist 16, als ihrer Mutter Elke Eckmann klar wird: Meine Tochter ist magersüchtig. Doch was kann man tun als Mutter, wenn das Kind keine Hilfe annehmen will? Die Geschichte eines langen Kampfes // Fotos: Ute Friederike Schernau
MOM_202001_Magersucht.pdf
PDF-Dokument [1.9 MB]
"Warum bist du unglücklich? Es läuft doch alles super!", erschienen in ANDERS HANDELN 01/2020 im Januar 2020
Jahrelang hörte die Sängerin Julia Miller-Lissner, 39, mehr auf ihren Kopf als auf ihren Bauch. Bis sie in einer Krise entdeckte, dass ihr das Urvertrauen und der Glaube an sich selbst fehlen // Fotos: Annette Cardinale
AHA_202001_Glaube.pdf
PDF-Dokument [365.6 KB]
"Wie ist es eigentlich... im Himalaya Heimkinder zu betreuen?", erschienen in ANNABELLE 14/2019 im Oktober 2019
Soll ich oder soll ich nicht? Nach Tibet reisen, ganz allein, um dort in einem Kloster auszuhelfen? 2005 traf Heidy Müller eine Entscheidung, die ihr Leben veränderte. "Denn dadurch bin ich die Mama geworden, die ich immer sein wollte. Nur nicht in der Schweiz, sondern am anderen Ende der Welt."
ANNABELLE_201914_Himalaya.pdf
PDF-Dokument [178.7 KB]
"Reden kann Leben retten", erschienen in DER STANDARD am 10. September 2019
Stefan Lange wollte sich das Leben nehmen. Die zufällige Begegnung mit einer langjährigen Freundin wird zum Rettungsanker. Heute spricht er offen über sein Schicksal und engagiert sich in der Suizidprävention.
STANDARD_201909_Suizid_ohneFoto.pdf
PDF-Dokument [715.1 KB]
"Jetzt schauen wir in einen Spiegel", erschienen in ANDERS HANDELN 03/2019 im September 2019
Der Mann von Maria Hagenschneider starb vor sieben Jahren an den Folgen einer Prostatakrebserkrankung. Die letzten zehn Wochen vor seinem Tod lebte sie mit ihm im Hospiz. Hier erzählt sie die Geschichte ihres Abschieds // Foto: Bernd Thissen
ANDERSHANDELN_201903_Hospiz.pdf
PDF-Dokument [421.2 KB]
"Wer ständig nach Fehlern sucht, kommt vom Weg ab", erschienen in ANDERS HANDELN 02/2019 im Mai 2019
Lisa Albrecht will mit ihrem Blog »ichlebegruen.de« Menschen inspirieren, gut im Sinne von nachhaltig zu leben. Manche finden das beschwerlich. Sie findet das befreiend // Foto: Paul Albrecht
ANDERSHANDELN_201902_LisaAlbrecht.pdf
PDF-Dokument [104.0 KB]
"Wie lebt es sich in einem Ökodorf?", erschienen in SLOW 01/2019 im März 2019
Der Kunsthandwerker Johannes Weingarten wohnt in einem alternativen Gemeinschaftsprojekt in Sachsen-Anhalt. Der 31-Jährige wollte eigentlich nur naturverbundener leben, doch dabei lernte er sich selbst neu kennen
SLOW_201901_Ökodorf.pdf
PDF-Dokument [477.8 KB]
"Zueinander finden", erschienen in DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN 01/2019 im Januar 2019
Wer seine Beziehungen pflegt, lebt gesünder, das belegen zahlreiche Studien. Doch wo Menschen miteinander leben, gibt es Streit, Konflikte, Missverständnisse. Wie schafft man es, sich nach Krisen wieder anzunähern? // Fotos: Kaja Smith
STERNGL_201901_Zueianderfinden.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
"Was ich jetzt brauche", erschienen in DR. v. HIRSCHHAUSENS STERN GESUND LEBEN 06/2018 im November 2018
Wo verläuft die persönliche innere Grenze? Fürsorge für die eigene Gesundheit bedeutet, klug mit ihr umzugehen und sie zu respektieren. Wer weiß, was er leisten kann und will, schützt sich vor Überforderung und stärkt so das eigene Wohlbefinden // Fotos: Monika Keller, Paula Markert, Sima Dehgani, Henning Ross
STERNGL_201806_GesundeGrenzen.pdf
PDF-Dokument [3.2 MB]
"Du warst doch noch gar nicht richtig schwanger", erschienen in BRIGITTE MOM 02/2018 im Mai 2018
Während der ersten Wochen findet eine Schwangerschaft meistens im Geheimen statt. Der Bauch wächst noch nicht, und die Mutter hat ihre Freude erst mit wenigen geteilt. Wenn sie das Baby in dieser ersten Zeit verliert, ist sie oft auch mit ihrer Trauer allein. Fünf Frauen erzählen, warum auch ein früher Abschied furchtbar wehtut – und was ihnen geholfen hätte, den Verlust besser zu verarbeiten // Illustration: Natalia Bzdak
MOM_201802_Fehlgeburt.pdf
PDF-Dokument [927.6 KB]
"Meine kleine Farm", erschienen in EMOTION 05/2018 im April 2018
Stadt oder Land? Darüber musst du vielleicht gar nicht nachdenken. Du könntest auch überlegen, wie man mehr Land in die Stadt bringt. Vielleicht ist ja inspirirend, was diese Frauen gerade in Hamburg aufbauen. Ein Portrait über die Minitopia-Gründerinnen Käthe Schäfer und Stefanie Engelbrecht // Fotos: Pia Pritzl, Uwe Wichmann
EMOTION_201805_Minitopia.pdf
PDF-Dokument [2.3 MB]
"Mama-Burnout", erschienen in BRIGITTE MOM 01/2017 im März 2018
Ist das noch der ganz normale Alltags-Wahnsinn oder braucht Mom Hilfe? Drei Mütter erzählen von ihrem Burnout: von dem Punkt, an dem nichts mehr ging – und wie es dann doch weiterging
MOM_201801_Mama-Burnout_T.pdf
PDF-Dokument [127.0 KB]
"Sei gut zu dir!", erschienen in STERN GESUND LEBEN 06/2017 im November 2017
Um gesund und fit zu werden, braucht es bisweilen eine deutliche Veränderung im Leben. Hier erzählen drei Menschen, wie sie es geschafft haben, ihren Körper zu heilen und wieder zufrieden zu sein // Fotos: Marina Rosa Weigl, Charlotte Sattler, Lena Giovanazzi
STERNGL_201706_GesundZufrieden.pdf
PDF-Dokument [1.4 MB]
"Ferien vom Erwachsensein", erschienen in SLOW 03/2017 im September 2017
Wie war das damals, als wir klein waren und vor NEUGIERDE AUFS LEBEN fast geplatzt sind? Toll war’s, was sonst! Und die Leichtigkeit, die uns der Alltag oft raubt, ist eigentlich zum Greifen nah ...
SLOW_201703_Ferienlager_T.pdf
PDF-Dokument [44.3 KB]
"Es gibt keine falschen Mamas", erschienen in BRIGITTE MOM 03/2016 im August 2016
Keine Schwangerschaft bereitet Adoptivmütter langsam auf das Abenteuer Kind vor. Ein Anruf, und plötzlich ist es da
– und mit ihm der Alltag, in dem nichts mehr so ist wie vorher. Drei Frauen über ihre Sehnsucht nach einem Kind, über Zweifel,
Erwartungen und die ganz große Liebe // Illustration: Ramona Ring
MOM_201603_Adoptivmütter.pdf
PDF-Dokument [1.0 MB]
"Wie lebt es sich als Vermittler zwischen den Welten?", erschienen in SLOW 02/2015 im Oktober 2015
Der Berliner Rafael Strasser mischt mit bei einem Projekt, das Grenzen überwindet und Menschen verbindet:
Im Verein „ÜBER DEN TELLERRAND“ lernen sich Flüchtlinge und Einheimische beim gemeinsamen Kochen kennen
SLOW_201502_Tellerrand_ES.pdf
PDF-Dokument [202.0 KB]
"Deutschland ist bunt" erschienen in FÜR SIE 18/2015 im August 2015
Wie können wir Flüchtlingen den Start erleichtern und mit ihnen ins Gespräch kommen? Das fragten sich drei Frauen, die jetzt praktische Alltagshilfe leisten – hier stellen wir ihre Projekte vor
FS_201518_DEistbunt_T.pdf
PDF-Dokument [92.3 KB]
"Warum das Nichtstun so süß ist", erschienen in FÜR SIE 16/2015 im Juli 2015
Schneller, höher, weiter? Das geht immer. Einfach mal die Beine hochlegen und nicht produktiv sein? Das geht gar nicht. Glauben wir. Dabei zeigen neue Studien, dass Glück und Gesundheit im Faulenzen liegen
FS_201516_Nichtstun_T.pdf
PDF-Dokument [549.9 KB]
"Wo ist jetzt mein Zuhause?", erschienen in SLOW 01/2015 im Mai 2015
Mal für ein Jahr durch die Welt reisen, etwas Sinnvolles tun, zu sich selbst finden – für viele ein Traum. Doch wie geht es nach dem Sabbatical weiter? Drei Frauen berichten von der Zeit nach der Auszeit
SLOW_201501_Auszeit.pdf
PDF-Dokument [2.4 MB]
"Atemtherapie - Der schnellste Weg zur eigenen Kraft", erschienen in EMOTION 04/2015 im März 2015
Es gibt eine Medizin, die ist unsichtbar: Luft. In der Atemtherapie wird sie bewusst als Heilmittel eingesetzt. Denn mit unserem Atem können wir stressresistenter werden, viele körperliche Beschwerden lindern und unsere Seele stärken
EMOTION_201504_Atem_T.pdf
PDF-Dokument [41.0 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Claudia Minner, 2019